Expressversand in 24-48h

Großhandelsrabatte

15% Rabatt nur für 24 Stunden

Für Produkte in der Kategorie: Liegestühle

SUMMERX24

Sitzsäcke - wie pflegt man sie, damit sie lange halten?

Sitzsack

Adrian Koźlik |

Wahrscheinlich träumt mehr als einer von uns davon, bequem in einem großen und angenehmen Sitzsack zu versinken. Diese unscheinbaren Sitzgelegenheiten verstärken das Gefühl der Entspannung und lassen einen alle Sorgen vergessen und in seliger Faulheit schwelgen.

Schließlich sind sie so bequem, dass man stundenlang in ihnen sitzen kann, sie von Raum zu Raum bewegen kann, sie für Gäste auf Partys nutzen kann. Darüber hinaus sind sie bei Kindern sehr beliebt.

Um einen Sitzsack in vollen Zügen genießen zu können, ist es jedoch wichtig, dass er richtig gepflegt wird. Die richtige Pflege sorgt dafür, dass Sie viele Jahre lang Freude an ihm haben.

Erfahren Sie noch heute, was Sie tun können, damit Ihr Sitzsack Ihnen möglichst lange Freude bereitet!

Aus welchen Materialien wird ein Sitzsack hergestellt?

Was die Materialien angeht, aus denen Sitzsäcke hergestellt werden, gibt es wirklich eine ganze Reihe. Ihre Wahl hängt allein von Ihrem Geschmack und Ihren Vorlieben ab.

Hier stellen wir Ihnen die beliebtesten Materialien vor, aus denen Sackhocker hergestellt werden:

  • Leder - Sitzsäcke aus Natur- oder Kunstleder sind robust, langlebig und elegant. Allerdings sind sie in der Regel teurer als Modelle aus anderen Materialien.
  • Stoff - Sitzsäcke aus Stoff sind aufgrund der Vielfalt an Designs und Farben eine beliebte Wahl. Sie können aus einer Vielzahl von Stoffen hergestellt werden, darunter Baumwolle, Polyester und sogar wasserfeste Materialien.Sitzsack
  • Mikrofaser - Sitzsäcke aus Mikrofaser sind langlebig und leicht zu reinigen. Außerdem sind sie weich und bequem.
  • Öko-Leder - Öko-Leder-Sitzsäcke sind eine günstigere Alternative zu Modellen aus echtem Leder, sehen aber ähnlich aus.
  • Sitzsäcke - welches Material ist am pflegeleichtesten?

    Oben haben wir Ihnen einen Überblick über die beliebtesten Materialien für Sitzsäcke gegeben.

    Es lohnt sich aber auch, darüber nachzudenken, welches Material am besten zu reinigen und zu pflegen ist.

    Es lohnt sich auf jeden Fall, Sitzsäcke aus Ökoleder in Erwägung zu ziehen, denn seine Oberfläche ist glatt, ohne Klumpen und Unebenheiten, so dass Schmutz nur an der Oberfläche haften bleibt. Dieses Material ist wasserdicht, so dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, wenn Sie versehentlich ein Getränk oder eine andere Flüssigkeit auf den Sitzsack verschütten.

    Ein weiteres Material, das Ihnen bei der Reinigung keine großen Schwierigkeiten bereitet, ist Polyester. Da es ebenfalls eine glatte Textur hat, lässt sich der Beutel mit einfachen Reinigungsmitteln problemlos reinigen.

    Wie pflegt man einen Sitzsack?

    Sitzsäcke benötigen die gleiche Pflege wie alle Polstermöbel. Wenn Sie sich fragen, wie oft Sie Ihre sitzsacks reinigen sollten. Das hängt davon ab, wie und wann Sie ihn benutzen und ob Kinder und Haustiere ihn benutzen.

    Es lassen sich jedoch zwei Hauptregeln für die Pflege Ihrer Sacksäcke unterscheiden:

  • Wenn Sie einen Fleck bemerken, versuchen Sie, ihn so schnell wie möglich zu entfernen, damit er nicht in den Stoff eindringt.
  • Versuchen Sie, Ihren Sitzsack mindestens einmal pro Woche mit einem speziellen Pad abzusaugen.
  • Bei der Füllung Ihres Sitzsacks handelt es sich in der Regel um hypoallergene Polystyrolkugeln, die weder Staub ansammeln noch Feuchtigkeit absorbieren.

    Wenn Ihr Sackerl schon ein paar Jahre alt ist und häufig benutzt wird, können Sie natürlich getrost die Füllung nachfüllen, die möglicherweise delaminiert oder geschrumpft ist, was völlig normal ist.

    Was brauchen Sie, um Ihren sitzsack zu reinigen?

    Hier ist eine Liste von Dingen, die Sie auf jeden Fall brauchen, um Ihren Sitzsack zu reinigen:

  • eine Bürste mit weichen Borsten
  • Mikrofasertuch
  • eine Sprühflasche
  • Staubsauger mit einer schmalen Spezialdüse
  • Waschmittel
  • Fleckenentferner
  • Geschirrspülmittel
  • Feuchttücher
  • Breitzahniger Kamm
  • Müllsäcke
  • Vorbereitung für Lederwaren
  • *optional Haarspülung
  • Wie pflege ich einen Sitzsack mit abnehmbarem Bezug?

    Nehmen Sie einfach den Bezug ab und prüfen Sie das Innere auf Schäden. Gehen Sie dabei vorsichtig vor, da sich die Füllung sonst im ganzen Raum verteilen kann. Wenn Sie ein Loch in der Innenhülle feststellen, stecken Sie den Beutel sofort in einen Müllbeutel. Auf diese Weise bleibt die Füllung an ihrem Platz und Sie haben Zeit, die gerissene Stelle zu nähen.

    Wenn der Bezug des Beutels fleckig ist, verwenden Sie einen Fleckenentferner. Möglicherweise reicht dies nicht aus, dann verwenden Sie einen Tropfen starkes Waschmittel. Versuchen Sie, die verschmutzte Stelle mit einer Bürste mit weichen Borsten sanft abzuschrubben, damit das Waschmittel einwirken kann, und lassen Sie sie dann etwa 15 Minuten lang liegen.

    Wie reinige ich einen Sitzsack aus Leder?

    Ledermaterialien sollten nicht gewaschen werden, daher muss eine andere Methode angewendet werden. Sie ist sowohl für echtes Leder als auch für Kunstleder geeignet.

    Fügen Sie dem Wasser ein wenig Lederreiniger hinzu. Wenn Sie keinen haben, verwenden Sie eine milde Seife. Feuchten Sie ein Mikrofasertuch an, drücken Sie die überschüssige Lösung aus und wischen Sie den Sitzsack ab. Zum Schluss wischen Sie den Beutel mit einem mit Wasser angefeuchteten Tuch ab. Wischen Sie den Beutel trocken und tragen Sie bei Bedarf einen Lederpflegemittel auf.

    Wie reinigt man einen Sitzsack aus Kunstfell?

    In diesem Fall hat der Sitzsack in der Regel einen abnehmbaren Bezug. Dadurch kann man ihn problemlos in der Waschmaschine waschen. Allerdings müssen Sie dabei einige wichtige Dinge beachten.

    Versuchen Sie, den Bezug bei niedrigen Temperaturen zu waschen und wählen Sie eine niedrige Schleuderdrehzahl. So wird verhindert, dass sich das Kunstfell verheddert. Lassen Sie den Stoff nach dem Waschen vollständig trocknen.Sitzsack Versuchen Sie auf keinen Fall, ihn mit einem Föhn zu trocknen, da der Kunststoff dabei schmelzen könnte.

    Wenn sich das Fell trotz der oben genannten Methoden immer noch verheddert, versuchen Sie es mit einer normalen Haarspülung. Verteilen Sie diese mit einem grobzinkigen Kamm gleichmäßig auf dem Material.

    Wie reinigt man eine Sitzsack aus Wildleder?

    Wenn das Material künstlich ist, z. B. Velours, Mikrofaser, Cord, dann können Sie es einfach in der Waschmaschine waschen. Prüfen Sie aber vorsichtshalber das Etikett Ihres sitzsacks.

    Wenn Ihr Sitzsack aus natürlichem Wildleder gefertigt ist, gibt es bei der Reinigung einige Dinge zu beachten.

    Sie können den Bezug absaugen oder mit einer weichen Bürste auskämmen.

    Bei Flecken auf Ihrem sitzsack verwenden Sie ein sanftes Fleckenentfernungs- und Waschmittel. Wenn der Fleck fettig ist, bestreuen Sie ihn mit Stärke oder Talkumpuder und lassen Sie ihn mindestens vier Stunden liegen, damit das Fett einziehen kann. Saugen Sie dann den Fleck ab und wiederholen Sie den Vorgang, falls nötig.

    Jetzt wissen Sie alles über die Pflege Ihres Sitzsacks. Tun Sie Ihr Bestes, um Ihre Sitzsäcke zu pflegen, damit sie Ihnen und Ihrer Familie noch viele Jahre lang dienen können!

    Wenn Sie jedoch vor der Wahl Ihres ersten Sitzsackes stehen, dann klicken Sie hier und finden Sie heraus, wo Sie die günstigsten Sitzsäcke finden können!