Expressversand in 24-48h

Großhandelsrabatte

10% Rabatt

Auf die erste Bestellung mit dem Code

Willkommen

Wie wählt man den perfekten Sitzsack für ein kleines Wohnzimmer?

Sitzsack

Adrian Koźlik |

Sitzsack - was einst als Hippie-Möbelstück oder Kinderspielzeug galt, ist heute in vielen Größen, Formen, Stoffen und Farben erhältlich.

Man findet sie in Schulen, Ferienorten, hinter Schreibtischen, in Cafés, Kinos, bei Prominenten, in Innenräumen oder im Freien, auf einem Boot oder auf dem Pooldeck und mehr. Aber woher kommen sie eigentlich in unseren Häusern? Um das herauszufinden, sollten wir uns in die Zeit des alten Ägyptens zurückversetzen!

Sitzsack und seine bewegte Geschichte

Der Sitzsack ist ein Möbelstück mit einer äußerst interessanten Geschichte. Historikern zufolge wurden die ersten Poufs von den alten Ägyptern um 2000 v. Chr. erfunden! Sie benutzten kleine, mit Bohnen gefüllte Säcke für Freizeitspiele oder zum Jonglieren und kamen so auf die Idee für dieses ungewöhnliche Dekorationsstück.

Interessanterweise wurden sie in China auch zum Unterrichten von Tai Chi, einer traditionellen chinesischen Kampfsportart, verwendet. Irgendwann begannen die Tai-Chi-Meister, kleine Säckchen zu verwenden, die mit Sand, Kieselsteinen oder trockenen Bohnen gefüllt waren. Sie hielten diese Säcke in der Luft, indem sie sie mit verschiedenen Körperteilen anschlugen und langsame, anmutige Bewegungen ausführten, die ihnen halfen, sich auf ihre innere Kraft zu konzentrieren.

Sitzsack

Die ersten Sitzsäcke als Möbel wurden in den 1960er Jahren entwickelt. Roger Dean, der für das Royal College of Art arbeitete, ist ein englischer Künstler, Designer und Verleger. Er schuf den Sessel, der als Vorläufer des Sack-Pouffe gilt. Wenig später, zur Zeit des italienischen Modernismus, entwarfen drei italienische Architekten einen bequemen, formlosen Sessel namens "Sacco". Sitzsäcke erlauben es dem Körper, sich anzupassen und einen "Abdruck" wie bei frischem Schnee zu hinterlassen.

Die Zielgruppe für die Sitzsäcke waren Hippies und unangepasste Haushalte, sie sollten zu einem radikalen "Anti-Design"-Element werden, das jeden konservativen Geschmack kritisierte, aber sie gewannen an Popularität und wir finden sie heute noch in Wohnungen, Schulen, Büros und sogar in Schwimmbädern!

Sitzsack als unkonventionelles Gestaltungselement.

Heute sind Sitzsäcke wieder voll im Trend und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Es gibt sie in unzähligen Formen, Größen, Stilen und Farben, so dass sie in jeden Bereich Ihres Zuhauses passen, egal ob drinnen oder draußen. Von luxuriösen Stoffen bis hin zu günstigeren Alternativen ist für jeden etwas dabei.

Aufgrund ihrer Form sind Sitzsäcke ideal für alle Arten von Räumen. Runde Sitzsäcke eignen sich zum Beispiel hervorragend, um eine leere Ecke zu füllen. Aber beschränken Sie sich nicht nur auf die dekorative Funktion dieses Möbelstücks, die bequeme Form des Sitzsacks eignet sich auch perfekt als Sitzgelegenheit während eines Filmmarathons!

Sitzsack

Der Sitzsack eignet sich auch gut als Spielesessel. Entspannen Sie sich und genießen Sie Ihr Lieblingsspiel auf diesem bequemen und unkonventionellen Stuhl.

Wie wählt man den richtigen Sitzsack?

Eine scheinbar einfache Aufgabe kann manchmal viele Probleme verursachen! Das ist auch bei der Auswahl eines Sitzsacks der Fall.

  • 1. Größe - der wichtigste Aspekt, auf den Sie achten sollten. Beginnen Sie den Messprozess, indem Sie bestimmen, wie viel Platz Ihr Sitzsack einnehmen soll. Achten Sie darauf, dass er den Gängen nicht im Weg ist. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie nicht viel Platz haben, denn Sitzsäcke gibt es in vielen Größen!
  • 2 Farbe - Überlegen Sie, welche Farbe Ihr Sitzsack haben soll. Heutzutage können Sie praktisch jeden Farbton kaufen und Ihr eigenes Design aufdrucken. Nur Ihre Kreativität setzt Ihnen Grenzen.
  • 3 Textur und Stoff - Je nachdem, wo Ihr Sitzsack stehen wird, sollte er den richtigen Stoff haben. Wenn Sie Ihren Sitzsack für die Terrasse dekorieren möchten, müssen Sie darauf achten, dass er wasserfest und wetterbeständig ist.
  • Jetzt können Sie ganz einfach einen Sitzsack finden, der für Sie, Ihr Kind, Ihren Teenager oder Jugendlichen, Ihren Hund oder Ihr Unternehmen geeignet ist. Sie können Ihren Sitzsack nach Belieben personalisieren, z. B. mit einem Logo oder einem Design, und jede Form, Größe, Farbe oder Material wählen!