Expressversand in 24-48h

Großhandelsrabatte

15% Rabatt nur für 24 Stunden

Für Produkte in der Kategorie: Liegestühle

SUMMERX24

Wie zündet man einen Grill an? Ein praktischer Leitfaden

grill

Tomasz Woźniak |

Mit dem Maifeiertag hat die Grillsaison begonnen. Der späte Frühling und der Sommer sind die perfekte Zeit für Grillpartys. Viele Menschen lieben es, Zeit im Freien zu verbringen, und es gibt nichts Schöneres als den Duft von gebratenem Essen, der von einem beheizten Grill aufsteigt.

grillGrillen ist nicht nur eine Möglichkeit, schmackhafte Mahlzeiten zuzubereiten, sondern auch ein großes Vergnügen. Es ist auch eine Gelegenheit, Zeit mit der Familie und Freunden zu verbringen.

Wahrscheinlich hat jeder von uns jemanden, der immer den Grill für uns anschmeißt, nicht wahr? Aber was, wenn diese Person nicht da ist? Stehen Sie dann vor dem Grill und fragen sich, wie Sie ihn anzünden sollen? Wenn ja, dann sind Sie nicht allein. Viele Grillfans haben Schwierigkeiten, die richtige Temperatur und gleichmäßig glühende Kohlen oder Briketts zu bekommen.

Im heutigen Artikel verraten wir Ihnen narrensichere Techniken und bewährte Tipps, damit Sie ein Meister im Anzünden Ihres Grills werden!

Geschichte des Grillens

Es ist unbestritten, dass das Grillen eine der ältesten Zubereitungsarten von Lebensmitteln ist. Nur wenige Menschen wissen, dass die Methode des Grillens bis in die prähistorische Zeit zurückreicht.

Schon in der Steinzeit nutzten die Menschen offenes Feuer, um Speisen zuzubereiten, und eine natürliche Methode bestand darin, Fleisch oder Fisch auf einen Rost über dem Feuer zu legen.

Wie zündet man den Grill richtig an?

Wenn Sie in dieser Saison grillen wollen, müssen Sie alles über den gesamten Prozess wissen. Hier ist ein ganzer Leitfaden, der Sie Schritt für Schritt durch den Prozess führt.

Schritt 1 Der richtige Brennstoff

Gleich zu Beginn sollten Sie prüfen, welche Art von Grill Sie haben. Sie können Holzkohle, Briketts, Gas oder Holz verwenden, je nach Vorliebe und Verfügbarkeit. Jede Art von Brennstoff hat ihre eigenen Eigenschaften, die sich auf den Geschmack des Grillguts und die Brennmethode selbst auswirken.

Schritt 2: Bereiten Sie den Rost vor

Bevor Sie Fleisch und Gemüse auf den Rost legen, vergewissern Sie sich, dass er sauber und einsatzbereit ist. Vergewissern Sie sich, dass keine Reste vom vorherigen Grillen vorhanden sind, da diese das Anhaften der Speisen verursachen können.

Schritt 3: Sicherstellen der Luftzufuhr

Wenn Sie den Luftstrom an Ihrem Grill einstellen können, achten Sie darauf, dass er offen ist.

Schritt 4: Anzündmethode

Eine der beliebtesten Methoden ist die Pyramidenmethode, bei der Sie Kohlen oder Holz in Form eines Hügels aufschichten, ein brennbares Material (z. B. Papier) auf den Boden legen und anzünden. Andere Methoden beinhalten die Verwendung von speziellem Anzündzubehör, wie z. B. Gasanzünder. Wählen grillSie die Methode, die am besten zu dem von Ihnen verwendeten Grill und Brennstoff passt.

Schritt 5 - Warten, bis es brennt

Sobald Sie das Holz oder die Kohlen angezündet haben, sollten Sie ihnen etwas Zeit geben. Lassen Sie sie gut aufflammen. Kohle oder Briketts brauchen ein paar Minuten, bis sie sich entzünden und mit einer grauen Ascheschicht bedeckt sind. Bei Gasgrills müssen Sie warten, bis der Brennstoff die richtige Temperatur erreicht hat.

Schritt 6 - Bereit zum Grillen

Wenn Ihr Grill richtig angeheizt ist und eine hohe Temperatur erreicht hat, können Sie mit dem Grillen beginnen. Legen Sie Ihr Grillgut auf den Rost und beobachten Sie den gesamten Vorgang, indem Sie es regelmäßig wenden, um eine gleichmäßige Bräunung zu erzielen.

Und schon sind Sie fertig! Jetzt weißt du, dass das Anheizen des Grills eine wirklich einfache Sache ist, die Spaß macht! Beim nächsten Mal wird es viel schneller gehen und du wirst ein echter Grillmeister sein.

Snack-Ideen für Grillabende

Sie wissen bereits, wie man den Grill schnell und effizient anschmeißt, aber haben Sie schon Ideen für Snacks? Falls nicht, hier sind unsere leckeren Vorschläge für Sie.

  • Spieße - Bereiten Sie bunte Spieße vor, indem Sie verschiedene Gemüsesorten wie Paprika, Zucchini, Champignons, Zwiebeln oder Kirschtomaten aufspießen. Beträufeln Sie sie mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer, fügen Sie geräucherte Paprika hinzu und grillen Sie sie, bis sie weich und leicht gebräunt sind.
  • Camembert-Käse - Öffnen Sie die Käsepackung, bestreichen Sie sie mit Kräutern, geräuchertem Paprika und Sojasauce und wickeln Sie sie in Alufolie ein. Auf einen heißen Grill legen und grillen, bis er leicht gebräunt ist.
  • Caprese-Salat - dieser Salat ist eine großartige Beilage zu schweren Gerichten. Schneiden Sie einfach Mozzarella und Tomaten in Scheiben. Richten Sie sie abwechselnd an und fügen Sie frische Basilikumblätter hinzu. Alles mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Gegrillte Aubergine - die Aubergine in Scheiben schneiden und mit Salz würzen. Eine Weile beiseite stellen, bis sie ihren Saft abgibt. Dann die Scheiben abspülen und trocken tupfen. Grillen Sie sie bei mittlerer Hitze einige Minuten auf jeder Seite, bis sie weich und leicht gebräunt sind.
  • Mit Speck gegrillter Spargel - Spargel, der in einer würzigen Hühnerbrühe gekocht wurde, mit Speckscheiben umwickeln, Stücke von zartem Brie-Käse hinzufügen und dann auf einem heißen Grill grillen, bis der Speck knusprig und schmackhaft ist.
  • Wie serviert man gegrillte Snacks?

    Sie können zubereitete Speisen auf Papptellern servieren. Sie sind sowohl umweltfreundlich als auch hygienisch. Außerdem sparen Sie damit unbestreitbar Zeit, denn Sie müssen sie später nur noch in einem geeigneten Abfalleimer entsorgen. Achten Sie darauf, dass Sie auch Holzbesteck verwenden, das gut zu dem übrigen Einweggeschirr passt. Sie können auch Pappbecher verwenden, um verschiedene Getränke (auch heiße!) darin zu servieren.