Expressversand in 24-48h

Großhandelsrabatte

10% Rabatt

Auf die erste Bestellung mit dem Code

Willkommen

Osterkuchen: 12 Rezepte für leckeres Gebäck

Osterkuchen: 12 Rezepte für leckeres Gebäck

Tomasz Woźniak |

Ostern ist einer der wichtigsten und freudigsten Feiertage, die auf der ganzen Welt gefeiert werden. Es ist eine Zeit, in der sich Familien um einen reich gedeckten Tisch versammeln, um Wiedergeburt und Hoffnung zu feiern. Neben den traditionellen Gerichten dürfen auf dem Ostertisch auch köstliche Backwaren nicht fehlen. Deshalb haben wir für Sie 12 Rezepte für einzigartige Torten für Osterndie Ihre Gäste sicher begeistern werden.

 

1. Osterkuchen - Tradition und Geschmack in einem

Der Osterkuchen ist einer der klassischsten Kuchen, der auf dem Ostertisch nicht fehlen darf. Seine charakteristische, hügelige Form symbolisiert die Wiedergeburt des Lebens. Die Zubereitung eines Cupcakes erfordert etwas Zeit und Geduld, aber das Endergebnis wird Ihre Bemühungen sicherlich belohnen. Sie können den klassischen Sandkuchen mit Zitronenglasur wählen oder sich für einen Hefekuchen mit Sultaninen und Streuseln entscheiden. Beide Varianten sind äußerst schmackhaft und passen perfekt zur Osterstimmung.

Rezept für einen klassischen Sandmuffin:

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier
  • 300 g Weizenmehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • Abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • ausgepresster Saft einer halben Zitrone
  • Zuckerguss für die Dekoration

Zubereitung:

  1. Die Butter mit dem Zucker mit einem Mixer schaumig schlagen.
  2. Ein Ei nach dem anderen hinzufügen und nach jeder Zugabe gründlich verrühren.
  3. In einer separaten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver mischen.
  4. Die Trockenmischung nach und nach zur Eimischung geben, dabei ständig weiterrühren.
  5. Zum Schluss die Zitronenschale und den Zitronensaft hinzugeben und gründlich vermischen.
  6. Den Teig in ein gebuttertes und bemehltes Muffinblech geben.
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 50-60 Minuten backen, bis die Muffins goldgelb und elastisch sind.
  8. Nach dem Abkühlen den Muffin mit Zuckerguss überziehen und nach eigenen Vorstellungen dekorieren.

Hefe-Muffin-Rezept:

Zutaten:

  • 500 g Weizenvollkornmehl
  • 200 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Teelöffel Instant-Hefe
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • 1 Esslöffel geriebene Zitronenschale
  • 100 g Sultaninen
  • Streusel zum Drüberstreuen

Zubereitung:

  1. In einem Kochtopf die Milch mit der Butter, dem Zucker und dem Vanillezucker erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist.
  2. In einer großen Schüssel das Mehl, die Hefe und die Zitronenschale vermischen.
  3. Die Eier und die warme Milch-Butter-Mischung unter ständigem Rühren zum Mehl geben.
  4. Den Teig etwa 10 Minuten lang kneten, bis er elastisch und glatt ist.
  5. Die Sultaninen hinzugeben und eine weitere Minute kneten.
  6. Den Teig in eine gebutterte Schüssel geben, mit einem Tuch abdecken und etwa 1 bis 2 Stunden gehen lassen, bis sich die Masse verdoppelt hat.
  7. Wenn der Teig aufgegangen ist, ihn in eine Muffinform geben, mit Streuseln bestreuen und weitere 30 Minuten gehen lassen.
  8. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 40-45 Minuten backen, bis die Muffins goldgelb und elastisch sind.

2. Osterkäsekuchen - Samt und Geschmack in einem

Käsekuchen sind ein weiterer unverzichtbarer Kuchen für Ostern. Ihre weiche und samtige Textur lässt sie auf der Zunge zergehen. Sie können sich für den traditionellen Eimer-Käsekuchen entscheiden, der sehr beliebt ist und von den meisten Menschen geliebt wird. Wenn Sie jedoch etwas Anspruchsvolleres ausprobieren möchten, können Sie sich für einen Käsekuchen mit Pfirsichen entscheiden, der ihm eine frische und leichte Note verleiht. Eine weitere interessante Idee ist ein Käsekuchen mit Streuseln, der der zarten Käsekuchenmasse Knusprigkeit und Kontrast verleiht.

Rezept für einen traditionellen Eimer-Käsekuchen:

Zutaten:

  • 500 g homogenisierter Käse
  • 200 g Ricotta-Käse
  • 200 g Hüttenkäse
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Esslöffel Weizenmehl
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • Schokoladenglasur zum Verzieren

Zubereitung:

  1. In einer großen Schüssel alle Zutaten (außer der Schokoladenglasur) mit einem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Die Masse in eine gebutterte und mit Paniermehl ausgelegte Käsekuchenform geben.
  3. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 60-70 Minuten backen, bis der Käsekuchen goldgelb und oben fest ist.
  4. Nach dem Abkühlen die Schokoladenglasur über den Käsekuchen gießen und nach eigenen Vorstellungen dekorieren.

Rezept für Pfirsich-Käsekuchen:

Zutaten:

  • 500 g Mascarpone-Käse
  • 200 g homogenisierter Käse
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Esslöffel Weizenmehl
  • Schale von 1 Zitrone
  • 1 Dose Pfirsiche
  • 2 Esslöffel Puderzucker
  • 2 Esslöffel Pfirsichsaft

Zubereitung:

  1. In einer großen Schüssel den Mascarpone-Käse, den homogenisierten Käse, den Zucker, die Eier, das Mehl und die Zitronenschale mit einem Mixer zu einer glatten Masse verarbeiten.
  2. Die Masse in eine gebutterte und bestäubte Käsekuchenform geben.
  3. Die in Stücke geschnittenen Pfirsiche darauf verteilen.
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 60-70 Minuten backen, bis der Käsekuchen goldgelb und oben fest ist.
  5. Nach dem Abkühlen eine Mischung aus Puderzucker und Pfirsichsaft über den Käsekuchen gießen und nach eigenen Vorstellungen dekorieren.

3. Mazurken - Tradition und Süße in einem

Mazurken sind ein weiterer unverzichtbarer Kuchen auf dem Ostertisch. Ihre besonderen Formen und Verzierungen machen sie nicht nur lecker, sondern auch zu einer echten Dekoration für die Ostertafel. Sie können sich für die traditionelle Mazurka mit Puddingcreme und weißer Schokolade entscheiden, die auf der Zunge zergeht und wahnsinnig lecker schmeckt. Wenn Sie jedoch etwas Moderneres ausprobieren möchten, können Sie sich für ein Schokoladenmarzipan mit einer köstlichen zuckerfreien Puddingcreme auf Schokoladenbasis entscheiden. Wenn man dann noch Schokoladeneier hinzufügt, ist der Effekt köstlich.

Rezept für traditionelles Marzipan mit Vanillepudding und weißer Schokolade:

Zutaten:

  • 500 g Weizenvollkornmehl
  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • WINIARY zuckerfreie Puddingcreme
  • Weiße Schokolade
  • Lebensmittelfarbe für die Dekoration

Zubereitung:

  1. In einer großen Schüssel Mehl, Butter, Zucker, Eier, Backpulver und Vanillezucker mit einem Mixer zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.
  2. Den Teig in zwei Teile teilen - einen größeren und einen kleineren.
  3. Den größeren Teil des Teigs ausrollen und in eine gebutterte und bemehlte Tarteform legen.
  4. Den kleineren Teil des Teigs ausrollen und in Streifen schneiden, mit denen man ein Gitter auf dem Teig bildet.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 30-35 Minuten backen, bis der Teig goldgelb ist.
  6. Nach dem Abkühlen die Puddingcreme auf dem Tortenboden verteilen und nach Belieben mit weißer Schokolade und Lebensmittelfarbe verzieren.

Rezept für Schokoladenmarzipan mit zuckerfreier Puddingcreme:

Zutaten:

  • 500 g Weizenvollkornmehl
  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • WINIARY zuckerfreie Puddingcreme mit Schokoladengeschmack
  • Schokoladeneier
  • Lebensmittelfarbe für die Dekoration

Zubereitung:

  1. In einer großen Schüssel Mehl, Butter, Zucker, Eier, Backpulver und Vanillezucker mit einem Mixer zu einem homogenen Teig verarbeiten.
  2. Den Teig in zwei Teile teilen - einen größeren und einen kleineren.
  3. Den größeren Teil des Teigs ausrollen und in eine gebutterte und bemehlte Tarteform legen.
  4. Den kleineren Teil des Teigs ausrollen und in Streifen schneiden, mit denen man ein Gitter auf dem Teig bildet.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 30-35 Minuten backen, bis der Teig goldgelb ist.
  6. Nach dem Abkühlen den Boden der Torte mit zuckerfreier Puddingcreme bestreichen und nach Belieben mit Schokoladeneiern und Lebensmittelfarbe verzieren.

4. Schokoladentorte - eine genussvolle Kombination von Aromen

Wenn Sie auf der Suche nach etwas weniger Traditionellem, aber ebenso Köstlichem sind, ist die Schokoladentorte eine ausgezeichnete Wahl. Ihr intensiver und tiefer Schokoladengeschmack macht sie zu einem wahren Gaumenschmaus. Sie können sie mit frischem Obst, Schlagsahne oder geschmolzener Schokolade verzieren. Eine Schokoladentorte ist die perfekte Wahl für ein Osterdessert, das alle Ihre Gäste begeistern wird.

Rezept für Schokoladentorte:

Zutaten:

  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 100 g Butter
  • 50 g Streuzucker
  • 1 Ei
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 200 ml Frischkäse
  • 2 Esslöffel Honig
  • Obst zum Dekorieren

Zubereitung:

  1. In einer großen Schüssel das Mehl, die Butter, den Puderzucker und das Ei mit einem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  3. Den Teig ausrollen und die Tarteform damit auslegen.
  4. Den Teig im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 15-20 Minuten goldgelb backen.
  5. Die Crème fraîche in einem Topf erhitzen und die Schokolade und den Honig unter ständigem Rühren hinzufügen, bis die Schokolade geschmolzen ist.
  6. Die Schokoladenmischung auf die gebackene Torte geben und für etwa 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis die Masse fest geworden ist.
  7. Dekorieren Sie die Torte vor dem Servieren mit frischen Früchten Ihrer Wahl.

5. österliche Passion - Tradition und Fülle

Die Osterpassion ist ein weiteres traditionelles Gebäck, das häufig auf dem Ostertisch steht. Es handelt sich um eine Art Käsekuchen, der nicht gebacken werden muss und auf der Basis von Hüttenkäse, Eiern, Zucker und Nüssen zubereitet wird. Pascha ist ein Symbol des Überflusses und des Lebens, weshalb man es mit frischem Obst und bunten Bändern dekoriert. Dieses süße Gebäck wird alle Feinschmecker begeistern.

Rezept für Pascha zu Ostern:

Zutaten:

  • 500 g Hüttenkäse
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 100 g Nüsse (Sultaninen, Trockenfrüchte)
  • 1 Esslöffel Honig
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • Obst zum Verzieren

Zubereitung:

  1. Reiben Sie den Hüttenkäse durch ein Sieb, bis eine glatte Masse entsteht.
  2. In einer separaten Schüssel die Eier, den Zucker, den Honig und den Vanillezucker verrühren.
  3. Die Eimischung zum Quark geben und gründlich verrühren.
  4. Die Nüsse dazugeben und vorsichtig vermengen.
  5. Füllen Sie die Masse in eine spezielle Form für das Pascha (wenn Sie keine haben, können Sie ein Sieb oder eine mit einem Tuch ausgelegte Zeitung verwenden).
  6. Decken Sie die Masse mit einem Tuch ab und lassen Sie sie an einem kühlen Ort etwa 12 Stunden lang abtropfen.
  7. Nach dem Abtropfen den Osterkuchen aus der Form lösen und mit frischen Früchten nach eigenen Vorstellungen dekorieren.

6. österliche Cupcakes - eine süße, fröhliche Note

Oster-Cupcakes sind der perfekte Weg, um Ihren Ostertisch aufzupeppen. Sie können eine Dekoration und ein süßer Akzent sein, der nicht nur Kinder, sondern auch erwachsene Feinschmecker erfreut. Sie können Muffins mit Sahne, leckerem Pudding oder Fruchtgelee wählen. Außerdem können Sie sie mit buntem Zuckerguss, Ostereiern aus Zucker oder Nüssen verzieren. Cupcakes sind das perfekte Gebäck für Ostern und machen das Fest sicher noch fröhlicher.

Rezept für Cupcakes mit Frischkäseglasur:

Zutaten:

  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 200ml Frischkäse
  • 2 Esslöffel Puderzucker
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • Lebensmittelfarbe für die Dekoration

Zubereitung:

  1. In einer großen Schüssel Mehl, Butter, Zucker, Eier und Backpulver mit einem Mixer zu einem glatten Teig verrühren.
  2. Den Teig in die Muffinförmchen füllen, so dass sie etwa 3/4 der Höhe ausfüllen.
  3. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 15-20 Minuten backen, bis die Muffins goldgelb und elastisch sind.
  4. In einem Topf den Frischkäse erhitzen, den Puderzucker und den Vanillezucker hinzufügen und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  5. Die Creme zum Abkühlen beiseite stellen.
  6. Sobald die Törtchen abgekühlt sind, die Mitte aushöhlen und mit der vorbereiteten Creme füllen.
  7. Verzieren Sie die Törtchen mit Lebensmittelfarbe und anderen süßen Zutaten nach Ihren Vorstellungen.

7. österlicher Kuchen - eine neue Variante der Tradition

Die Mazurka ist eine der traditionellsten Ostertorten, die an den Feiertagen oft auf dem Tisch steht. Sie kann auf viele verschiedene Arten zubereitet werden und nimmt dabei unterschiedliche Formen und Geschmacksrichtungen an. Sie können sich für eine Mazurka mit Vanillepudding und Streuseln entscheiden, die zart und knusprig zugleich ist. Eine weitere interessante Variante ist die Mazurka mit Früchten, die perfekt zu Frühlingsfesten passt. Für welche Variante Sie sich auch immer entscheiden, die Mazurka ist ein Kuchen, der Ihren Gaumen erfreut und Ihre Gäste verzaubert.

Rezept für Marzipan mit Puddingcreme und Streuseln:

Zutaten:

  • 500 g Weizenvollkornmehl
  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • WINIARY Puddingcreme
  • Streusel zum Drüberstreuen

Zubereitung:

  1. In einer großen Schüssel Mehl, Butter, Zucker, Eier, Backpulver und Vanillezucker mit einem Mixer zu einem homogenen Teig verarbeiten.
  2. Den Teig in zwei Teile teilen - einen größeren und einen kleineren.
  3. Den größeren Teil des Teigs ausrollen und in eine gebutterte und bemehlte Tarteform legen.
  4. Den kleineren Teil des Teigs ausrollen und in Streifen schneiden, mit denen man ein Gitter auf dem Teig bildet.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 30-35 Minuten backen, bis der Teig goldgelb ist.
  6. Nach dem Abkühlen die Puddingcreme auf dem Tortenboden verteilen, mit Streuseln bestreuen und nach Belieben dekorieren.

Rezept für Marzipan mit Früchten:

Zutaten:

  • 500 g Weizenvollkornmehl
  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • 1 Dose Obst (z. B. Ananas, Pfirsiche)
  • Fruchtgummi zur Dekoration

Zubereitung:

  1. In einer großen Schüssel Mehl, Butter, Zucker, Eier, Backpulver und Vanillezucker mit einem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Den Teig in zwei Teile teilen - einen größeren und einen kleineren.
  3. Den größeren Teil des Teigs ausrollen und in eine gebutterte und bemehlte Tarteform legen.
  4. Den kleineren Teil des Teigs ausrollen und in Streifen schneiden, mit denen man ein Gitter auf dem Teig bildet.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 30-35 Minuten backen, bis der Teig goldgelb ist.
  6. Nach dem Abkühlen die abgetropften Früchte aus der Dose auf dem Boden der Torte verteilen.
  7. Den Fruchtkuss nach Packungsanweisung zubereiten und über die Früchte gießen.
  8. Verzieren Sie das Marzipan nach Ihren eigenen Vorstellungen. 8.

8. Zitronenkuchen - ein erfrischender Geschmack zu Ostern

Wenn Sie auf der Suche nach etwas Erfrischendem und Belebendem sind, ist Zitronenkuchen die perfekte Wahl. Sein intensiver Zitronengeschmack macht ihn perfekt für Frühlings- und Sommerfeiern. Der Zitronenkuchen ist feucht, weich und zergeht auf der Zunge. Sie können ihn mit Zitronencreme, Zitronenschale oder Zitronenglasur verzieren. Mit diesem Kuchen werden Ihre Osterfeiertage noch fröhlicher.

Rezept für Zitronenkuchen:

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier
  • 300 g Weizenmehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • Abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • ausgepresster Saft einer halben Zitrone
  • Zuckerguss für die Dekoration

Zubereitung:

  1. Die Butter mit dem Zucker mit einem Mixer schaumig schlagen.
  2. Ein Ei nach dem anderen hinzufügen und nach jeder Zugabe gründlich verrühren.
  3. In einer separaten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver mischen.
  4. Die Trockenmischung nach und nach zur Eimischung geben, dabei ständig weiterrühren.
  5. Zum Schluss die Zitronenschale und den Zitronensaft hinzugeben und gründlich vermischen.
  6. Die Masse in die gebutterte und bemehlte Form geben.
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 50-60 Minuten backen, bis der Kuchen goldgelb und elastisch ist.
  8. Nach dem Abkühlen den Kuchen mit Zuckerguss überziehen und nach Belieben verzieren.

9. österliche Törtchen - Eleganz und Geschmack in einem

Osterkuchen sind die perfekte Wahl für Liebhaber von Eleganz und raffiniertem Geschmack. Ihre knusprigen und zarten Böden in Kombination mit einer Vielzahl von Füllungen machen sie zu einem wahren Gaumenschmaus. Sie können sich für Torten mit Obst, Schokolade, Sahne oder Käse entscheiden. Darüber hinaus können Sie die Torten mit frischem Obst, Schlagsahne oder Schokoladenüberzug dekorieren. Torten sind das perfekte Gebäck für Ostern und werden Ihre Gäste sicher begeistern.

Rezept für Schokoladenkuchen:

Zutaten:

  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 100 g Butter
  • 50 g Streuzucker
  • 1 Ei
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 200 ml Frischkäse
  • 2 Esslöffel Honig
  • Obst zum Dekorieren

Zubereitung:

  1. In einer großen Schüssel das Mehl, die Butter, den Streuzucker und das Ei mit einem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Den Teig in die Tarteform geben und den Boden und die Seiten auskleiden.
  3. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 15-20 Minuten backen, bis der Teig goldgelb ist.
  4. In einem Topf den Frischkäse erhitzen, die Schokolade und den Honig hinzufügen und dabei ständig rühren, bis die Schokolade schmilzt.
  5. Die Schokoladenmasse auf dem gebackenen Tortenboden verteilen und etwa 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis die Masse fest geworden ist.
  6. Vor dem Servieren die Torte mit frischen Früchten nach eigenen Vorstellungen dekorieren.

Torten zu Ostern - Kreativität und Geschmack

Ostern ist die perfekte Zeit, um Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und einzigartige Torten zu backen. Sie können versuchen, Muffins, Törtchen, Kekse oder Donuts zu backen. Darüber hinaus können Sie mit verschiedenen Geschmacksrichtungen und Belägen wie Cremes, Gelees, Nüssen oder Früchten experimentieren. Für welche Form und welchen Geschmack Sie sich auch entscheiden, das Wichtigste ist, dass Sie Spaß an der Herstellung der Kuchen haben und sie mit Ihren Lieben teilen. Osterkuchen sind der perfekte Weg, um Ihre Liebe und Fürsorge für andere auszudrücken.